Reiki Harmonie für Körper, Geist und Seele
Lilo schreibt: Als in meinem ersten Leben mein Schicksal vollendet war (Tod der jüngsten Tochter und Tod des Ehemannes) habe ich das aller erste Mal von Reiki gehört. Und ich hatte Angst davor. Warum? Weil ich nichts darüber wusste. Eine liebe Nachbarin wollte mir helfen und schickte mir eine gute Bekannte. Sie behandelte mich mit Bachblüten (auch das erste mal) und erzählte mir von Reiki, sie hätte gerade alles abgeschlossen und würde mich gern behandeln. Ich sagte nein. Leider… Denn so hätte ich schon ganz lange damit arbeiten können. Viele Jahre später, kam ich durch einen Freund zu Angela Philipp. Ich hatte bereits den ersten Grad bei einem anderen Reikilehrer gemacht, fühlte mich aber total unsicher und wusste eigentlich nichts. Bei Angela machte ich den 1. Grad auf meinen Wunsch noch mal und in gebührenden Abstand den 2. Grad. So viel Ruhe, so viel Harmonie, so viel Ungezwungenheit, erlebt man selten, sehr selten. Wie ein neu geborener Mensch bin ich daraus hervorgegangen. Und nun arbeite ich jeden einzelnen Tag mit Reiki. Angela sagte einmal zu mir " Der Boden auf dem ich gehe, ist Reiki" und das, ja das trifft auch auf mich zu. Hundertprozentig. Deshalb rate ich allen Menschen, die das hier lesen, es unbedingt auch zu versuchen. Wenn ich anderen Reiki gebe (auch Fernreiki), bekomme ich fast immer die Bestätigung zurück, dass die Beschwerden besser geworden sind. Inzwischen habe ich viele Anhänger, ein Anruf genügt und ich bin dabei. Bei Reiki. Die Entspannung zu genießen ist göttlich. Alles Gute für Sie, von Lilo Binias Sabine schreibt: Wer mich auf Reiki gebracht hat, ist einfach in zwei Worte zu fassen: Angela Philipp. Angela kam eines Tages auf mich zu und meinte: „Du bist doch auch ein neugieriger Mensch – ich hab da was – setz dich mal hin.“ und ich hatte meinen ersten Kontakt zu Reiki. Es war wirklich unbeschreiblich, was ich gefühlt habe. Aber es war mir sofort klar – das will und muss ich auch können und für mich haben. Diese Energie, diese Kraft, dieses Wohlbefinden. Ein Traum. Als ich meinen 1. Grad erhielt, hatte ich eine Vision eines Weges der mit goldenen Steinen gepflastert ist und der sich geschmeidig durch eine fruchtbare und blühende Landschaft schlängelt. Dieses Bild und dieses Gefühl ist mein steter Begleiter geworden. In guten und vor allem auch in unruhigen oder rauen Zeiten ist diese wundervolle Energie für mich und somit auch für andere da. Und ich möchte nie wieder in meinem Leben darauf verzichten. Ende 2003 habe ich den 3. und 4. Reiki-Grad von Angela bekommen. Dadurch wurde mein „goldener Weg“ noch breiter und sicherer. Ich danke Angela für ihre Neugierde – ohne diese hätte sie mich nicht neugierig machen können. Ich danke ihr für ihre Fähigkeit Neues zu vermitteln und Ihre Ruhe mit der sie dies tut. Und ich danke Dr. Mikao Usui, dass er einst einen sehr beschwerlichen Weg gegangen ist um letztlich meinen eigenen Weg golden erscheinen zu lassen.